Kino Im Kulturhaus Saal

 

Begleiten Sie uns auf Facebook! Hier erfahren Sie mehr zu unserem Angebot und Aktuelles rund ums Kino im Kulturhaus.     

 


 

Kino trotz mit Kleinkind? 

 

Stillgruppe, Krabbelgruppe, Eltern-Kind-Kurse… Nach der Geburt eines Kindes ist das selbstbestimmte Leben für viele frischgebackene Eltern erst mal vorbei. Alles dreht sich ums Baby. Alte Freunde und Hobbys bleiben auf der Strecke. An abendliches Ausgehen ist gar nicht mehr zu denken, vor allem, wenn das Kind alle zwei Stunden nach Nahrung und Nähe verlangt.

 

Doch jetzt kommt.... Kino, Baby!  

Endlich sind Eltern mit kleinen Babys nicht mehr von der (Kultur-)Welt abgeschnitten: Jeden zweiten Montag im Monat um 10:30 können Mamas und Papas wieder ins Kino gehen. So wie früher. Und das Baby? Baby kommt mit!    

Um die Kleinen nicht zu überreizen, laufen die Vorstellungen mit verminderter Lautstärke und bei sanftem Licht. Es darf gestillt, gekrabbelt und gebrabbelt werden! Wickeltisch und Stellplätze für Kinderwagen sind vorhanden. Und Stilltee gibt’s gratis!

 

Für Babys kostenlos, Erwachsenen zahlen 7,50€

 

 

  Nächster Termin:    Mo, 13.11.17 / 10:30 Uhr  

  VICTORIA & ABDUL 



 

"Ich möchte Indisch von Ihnen lernen."
"Seid Ihr Euch sicher?"
"Selbstverständlich."
"Aber warum wünscht Ihr Hindi zu lernen, Euer Majestät?"
"Nun, ich bin Kaiserin von Indien."


Es war ein ungewöhnlicher Wunsch, eine ungewöhnliche Bitte der Monarchin an ihren wesentlich jüngeren neuen Freund Abdul Karim. 1887, nach über 50 Jahren auf dem britischen Thron, freundete sich Queen Victoria - sehr zum Entsetzen ihrer britischen Hofschranzengefolgschaft - mit einem Inder an, der eigentlich nur in den Buckingham Palace kam, um ihr eine Münze zu überreichen. Doch Abdul, überfordert mit den strengen Regeln des Protokolls, suchte Augenkontakt, bekam die Aufmerksamkeit der Königin und anschließend ihr volles Vertrauen.


Die Geschichte dieser sehr ungewöhnlichen Freundschaft ist ein bisher unbekanntes Kapitel im Leben der britischen Monarchin. Denn nach ihrem Tod 1901 und der Rückkehr Abduls nach Indien, wurde die Episode zumindest aus den britischen Geschichtsbüchern wieder gelöscht.

Erst durch das Auftauchen von Abduls privaten Tagebüchern vor wenigen Jahren wurde die anekdotenreiche Randnotiz publik. Regisseur Stephen Frears macht daraus ein groß inszeniertes Historiendrama mit königlichem Pomp, familiären Machtintrigen und einer hinreißenden Judy Dench.


 

DIE IDEE    

 

Wenn Menschen Eltern werden, ändert sich Vieles im Leben; was bleibt, ist das Bedürfnis nach sozialen Kontakten, Austausch auf Augenhöhe, Pflege eigener (intellektueller) Interessen. Wenn diese Bedürfnisse mit Kind nicht mehr befriedigt werden können, birgt das Frustrationspotential. Manche Eltern, meist Mütter, fühlen sich isoliert und “irgendwie raus”.    

 

Deshalb ist es wichtig, ihnen die Teilnahme am kulturellen Leben weiter zu ermög-lichen. Dazu müssen ein paar Rahmenbedingungen entsprechend angepasst werden.

 

Kino, Baby! möchte Eltern von Kleinkindern (bis ca. 18 Monate) durch ein zeitlich und räumlich geeignetes Angebot die Möglichkeit geben, weiterhin die aktuellen Filme zu sehen, über die kinderlose Freunde reden und dabei Menschen mit ähnlichen kulturellen Interessen treffen. Das alles im Schutz einer Gruppe ebenso “Betroffener”, die die zu erwartenden Regel- abweichungen (Lautstärke, Unruhe, alles, was mit Babys so passiert) toleriert und teilt.    



 



 





 

 

 

 

facebook.com/KinoBaby1