Kartenreservierung

Tel. 030 333 60 81


Mit "Bal-Honig" gewann Semih Kaplanoglu 2010 den Goldenen Bären. Jetzt führt er uns mit überwältigenden Bilder in eine mythisch-philosophische Geschichte; in eine Zukunft, die so fern doch gar nicht mehr scheint

Französisches Feelgood-Kino über eine unwiderstehliche Frau, die ihrem Leben mit 50 noch einmal  einen neuen Twist gibt. Bezaubernd!

Kino Im Kulturhaus Saal

 

Begleiten Sie uns auf Facebook! Hier erfahren Sie mehr zu unserem Angebot und Aktuelles rund ums Kino im Kulturhaus.     

 

  

 Aktuell im Programm


"Dieser Film ist so herzzerreißend schön, dass man gar nicht anders kann, als immer wieder unverhofft mit den Tränen zu kämpfen, auch wenn diese Coming-of-Age-Geschichte so oder so ähnlich schon tausendfach erzählt worden ist."      DIE ZEIT


Christine ist 17, nennt sich "Lady Bird" und ist auch sonst ziemlich eigen. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich ihrem Provinznest zu entkommen. Doch dafür braucht sie einen guten Schulabschluss, der in weiter Ferne liegt. Nebenbei macht sie erste ernüchternde Erfahrungen mit Jungs, ärgert sich mit ihrer Familie herum und findet trotzdem ganz peu à peu heraus, wer sie wirklich ist. Greta Gerwigs Meisterwerk über das Erwachsenwerden ist großes Kino bis in die winzigsten Details und genial besetzt. Vermutlich schon jetzt eines der höchstdekorierten und bestbewerteten Werke der Filmgeschichte – die Liste der Auszeichnungen und Nominierungen sprengt den Rahmen. Dieser extrem sympathische Film überzeugt in jeder Hinsicht. 



Sieben Lolas, alle in den Königsklassen. Emily Atefs intensives schwarz-weiß-Portrait Romy Schneiders war der Star der diesjährigen  Deutschen Filmpreisverleihung


1981. Die Schauspielerin  steckt in einer Lebenskrise. Alle Hochs- und Tiefs ihres dramatisch bewegten Lebens werden von der Presse genüsslich vor einem Millionenpublikum ausgebreitet. Sie ist  ausgebrannt, alkoholabhängig,  tablettensüchtig, pleite, geschieden, vom Sohn verstoßen. In der französischen Hafenstadt Quiberon macht sie  eine Entziehungskur und will wieder zu sich selbst finden. Trotz ihres ambivalenten Verhältnisses zu deutschen Medien stimmt sie einem Interview mit dem „Stern“-Reporter Michael Jürgs und dem Fotografen Robert Lebeck zu. Jürgs bohrt schonungslos in der Vergangenheit Schneiders, setzt sich über den Anstand hinweg und wird mit einem beispiellosen Einblick in die Seele des Filmstars belohnt - dem letzten großen Interview, das Romy Schneider vor ihrem Tod 1982 gab.


18.05. 21:15h

19.05. 21:15h

20.05. 21:15h

21.05. 21:15h

25.05. 21:15h

 26.05. 21:15h

01.06. 21:30h

 02.06. 21:30h

08.06. 21:30h


Das komplette Programm der ersten Staffel

gibts unter

www.openairkino-spandau.de