Für den Besuch unseres Kinos gilt weiterhin 3G!

(Nachweis einer vollständigen Impfung, einer Genesung oder eines negativen Corona-Tests). Für Besucher im gesamten Kulturhaus gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2 oder medizinischen Maske. Diese kann am Sitzplatz abgenommen werden.


TICKETS & GUTSCHEINE Kino im Kulturhaus


 

 


Samstag, 03. Oktober, 19:30h

EINZELVORSTELLUNG - VORVERKAUF LÄUFT!

Dominik Grafs epische Neuverfilmung des Erich-Kästner-Romans ist sattes 3 -Stunden-Kino. Wir zeigen den Film deshalb nur zu ausgewählten Terminen!


Berlin, 1931. Jakob Fabian arbeitet tagsüber in der Werbeabteilung einer Zigarettenfabrik und driftet nachts mit seinem Freund Labude durch Kneipen, Bordelle und Ateliers. Als er die selbstbewusste Cornelia kennenlernt, gelingt es ihm für einen kurzen Moment, seine pessimistische Grundhaltung abzulegen. Er verliebt sich. Doch dann fällt auch er der großen Entlassungswelle zum Opfer, und nicht nur seine Welt gerät aus den Fugen. Erich Kästners 1931 erschienener Roman „Fabian. Die Geschichte eines Moralisten“ sollte ursprünglich „Der Gang vor die Hunde“ heißen, aber der Titel wurde vom Verleger abgelehnt. Dominik Graf orientiert sich mit seiner nun an Kästners Urform des Klassikers. Ein Film über die letzten Jahre der Weimarer Republik, der damals spielt und doch ganz von heute ist. Die "Süddeutsche Zeitung" schreibt: Meisterwerk!



Anthony ist 80, lebt allein und leidet an fortschreitender Demenz. Er verweigert jegliche Hilfe, die seine verzweifelte Tochter ihm zu vermitteln versucht und kann seine Krankheit nicht anerkennen, während ihm sein Leben entgleitet.. Der Film erzählt das Geschehen konsequent aus Sicht des Erkrankten. OSCAR-Preisträger Anthony Hopkins zeigt darin schmerzhaft ehrlich und beeindruckend wahrhaftig, was Demenz mit den Opfern und Angehörigen macht.


Torsten Körner erzählt in DIE UNBEUGSAMEN die Geschichte der ersten Politikerinnen der Bonner Republik. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld haben sie sich (und uns) ihren Platz in der Politik erkämpft - gegen erfolgsbesessene, machttrunkene und bornierte Männer. Umfangreiches Archivmaterial zeigt, was damals los war im "Hohen Haus". Politikerinnen von damals kommen zu Wort. Ihre Erinnerungen sind zugleich komisch, bitter, absurd - und bisweilen erschreckend aktuell. Ein Film, den wir allen ans Herz legen möchten. Allen Frauen. Und ALLEN MÄNNERN!



Neu im Programm

Die forsche Caterine Frot steht als  Rosenzüchterin kurz vor dem Bankrott. Die Konkurrenz scharrt schon mit den Füßen. In ihrer Not greift sie zu höchst unkonventio-nellen Mitteln und Mitarbeitern. Diese kennen sich zwar nicht mit der Kunst des Rosenzüchtens aus, haben dafür aber andere Qualitäten...)


 

KINO IST ZURÜCK!

Vorhang auf für unser frisch renoviertes Filmtheater! Wir haben Saal und Foyer auf links gedreht und alles schick, schön und sauber für einen sicheren Kinobesuch gemacht.

In unserem Saal und im Foyer sind zertifizierte Luftreiniger im Einsatz, die die Raumluft permanent kontrollieren, reinigen und desinfizieren!


 
Anruf
Karte
Infos