Tickets können weiterhin auch direkt an der Kinokasse gekauft werden! 


Online-Tickets und Reservierung

Tickets Online


 



Diese Woche neu


Ende der Sechzigerjahre. Seit "Außer Atem" ist Jean Seberg eine Stil- und Schauspielikone. Seit Neuestem unterstützt die politisch engagierte Frau Mitglieder der Black-Power-Bewegung. Mit dem Aktivisten Hakim Jamal beginnt sie sogar eine Affäre. Diese Liaison rückt sie ins Visier des FBI. Von ihr unbemerkt wird Sebergs Haus verwanzt. Fortan steht sie permanent unter Beobachtung. Doch die Schauspielerin hat empfindliche Antennen für das, was um sie herum passiert. Sie ahnt, dass sie verfolgt wird. Doch niemand glaubt ihr so recht. Selbst in ihrem Ehemann findet sie nicht den Halt, den sie benötigt. Im Gegenteil: Er tendiert dazu, sie für verrückt erklären zu lassen. Jean Seberg stürzt in eine tiefe Depression, stetig genähert von der panischen Angst, verfolgt zu werden. Die beiden Abhörspezialisten und FBI-Agenten Jack Solomon und Carl Kowalski erleben den psychischen Verfall ihrer "Klientin" hautnah mit. Doch nur bei einem von beiden schleichen sich Skrupel ein…


ab 29.10.

Eigentlich sollte der Moment, wenn eine Tochter ihren Freund dem Vater vorstellt, ein Stresstest für den jungen Mann sein. Aber die Zeiten ändern sich. Töchter schleppen Typen an, die auf den guten Eindruck beim künftigen Schwiegervater pfeifen. So wird der Moment der Begegnung leicht zur grausamen Nervenprobe für Papis, die ihre Prinzessin allenfalls mit einem Prinzen ziehen lassen möchten. In dieser Komödie beschließen Heiner Lauterbach, Jürgen Vogel und Hilmi Sözer die Auserwählten ihrer Töchter wie Billardkugeln aus dem Feld zu stoßen.  Ehefrauen und Betroffene sind natürlich ahnungslos – reicht ja auch, wenn die Väter wissen, was das Beste für die Teenies ist…


Für die Frauen in einer britischen Kaserne kehrt mit jedem neuen Marschbefehl der Soldaten eine gewisse Alltagsleere ein, die gefüllt werden muss. Ihr morgendlicher Kaffeeklatsch soll neuen Elan bekommen;  fürs Häkeln sind sie aber allesamt nicht geschaffen. Da bricht sich die Idee Bahn, gemeinsam zu singen. Zwei der Strohwitwen ringen um die Befehlsgewalt: Kate, ein dirigistischer, stets angespannter Snob und Lisa, die einen Laissez-faire-Führungsstil vorzieht. Misstöne sind vorprogrammiert. Aber das Projekt wächst -  vor allem, weil sich die Frauen zusammen auch immer ihren Frust und ihre Ängste von der Seele singen können.

weiter im Programm

Ein Film, der unter die Haut geht:  Regisseur Jan Komasa treibt seine Figuren mit Präzision, Stilsicherheit und dramaturgischem Minimalis-mus in die menschlichen Abgründe. Das stellenweise auch sehr witzige Drama war für den Oscar nominiert und wurde mit elf polnischen Filmpreisen ausgezeichnet.


1979, im Alter von 40 Jahren nahm sich die Schauspielerin Jean Seberg das Leben. Ihr Tod wirft bis heute Fragen auf. .. In seinem ergreifenden Thriller-Biopic widmet sich Regisseur Benedict Andrews dem letzten Teil ihres Lebens. In der Titelrolle brilliert eine überragende Kristen Stewart.


 

 
Anruf
Karte
Infos